Ursprung des Offenen Treffs für jedermann

Die ökumenische Arbeitsgruppe

"Offener Treff für jedermann – OTj"

entwickelte sich nach und nach aus einem Gesprächskreis von Mitgliedern der katholischen und evangelischen Kirchengemeinden in Königstein-Schneidhain, der sich zu aktuellen Themen aus Religion, Politik, Wirtschaft und Technik sowie dem Gesundheitswesen traf.


 

Zielsetzung

Das Ziel des OTj war und ist die Organisation und Ausrichtung von Vortragsveranstaltungen zu wichtigen Themen der Zeit, die von allgemeinem Interesse sind oder einen besonderen Bezug zur Region Vordertaunus und der Stadt Königstein haben.

Der OTj bringt Menschen mit den aktuellen, wichtigen Themen zusammen.


 

Struktur der Veranstaltungen

Unter der gegebenen Zielsetzung wird für einen Jahreszyklus ein Hauptthema festgelegt, das verteilt auf sieben Vortrags- und Diskussionsabende bearbeitet wird. Dabei steht jeweils ein 45 bis 60-menütiger Vortrag eines Experten / einer Expertin zu einem Teilaspekt des Jahresthemas im Vordergrund. Im Anschluss an das Referat besteht Gelegenheit zu Nachfragen und zur Diskussion.

Ab dem Jahre 2016 wird ein Abend für ein „Brennpunktthema“ frei gehalten, um so aktuelle Fragestellungen, die auch außerhalb des Hauptthemas liegen können, kurzfristig in das Programm aufzunehmen. Was im "Brennpunktthema" behandelt wird, kann auf der OTj-Homepage frühzeitig nachgelesen werden. Außerdem publizieren wochenaktuell die Printmedien die Informationen zum "Brennpunkt".

Die Vorträge finden in der Regel im Evangelischen Gemeindehaus in 

61462 Königstein/Schneidhain, Am Hohlberg 19, statt und beginnen um 20:00 Uhr.

Der Eintritt ist frei (siehe auch #Finanzierung).