EUROPÄISCHE UNION 

zwischen

Europa-Euphorie der Gründerväter und 

EU-Lethargie der heutigen Gesellschaft

 

Termin:

8.11.2017; 20:00 Uhr; Einlass  ab 19:30

Veranstaltungsort: 

Evangelisches Gemeindehaus, Am Hohlberg 19,
61462 Königstein/Schneidhain

Thema des Abends:  

Europäisierung der deutschen Energiewende? -

Nationale Energiepolitik in Europa oder Europäische Energieunion?

Referent:

Prof. Dr. Michèle Knodt

 

 

 

Ankündigung Königsteiner Woche:

Ankündigung Taunus-Zeitung:

 

 

 Zusammenfassung: 

https://www.taunus-nachrichten.de/koenigstein/aktuelles/schneidhain/europaeisierung-deutschen-energiewende-bleibt-wohl-traum-id51109.html

 

 

Vita:

 

 Prof. Dr. Michèle Knodt

 

  • Frau Knodt hat an der Technischen Hochschule Darmstadt von 1986 bis 1992 Politikwissenschaft studiert und 1992 ihren Magister mit Auszeichnung bestanden.
  • Sie wurde 1997 mit der Dissertation ‘Regionales Regieren im europäischen Mehrebenensystem. Ein interpretativer Vergleich zwischen Baden-Württemberg und Niedersachsen’ an der Universität Mannheim mit Summa cum Laude promoviert.
  • 2005 hat sie sich an der Universität Mannheim mit dem Thema ‚Regieren im erweiterten europäischen Mehrebenensystem - die internationale Einbettung der EU‘ habilitiert.
  • 2006 erhielt sie einen Ruf an die TU Darmstadt im Fachbereich Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften; seitdem leitet sie dort das Institut für Politikwissenschaft.
  • Sie übernahm in jüngster Zeit etliche Gastprofessuren, Lehrstuhlvertretungen, Gutachtertätigkeiten und etliche andere Funktionen; sie hat zahlreiche Publikationen veröffentlicht und Ehrungen erhalten; so ist sie z.B. seit 2015 Direktorin des Jean Monnet Centre of Excellence “EU in Global Dialogue” in Darmstadt.
    Das Jean Monnet Centre of Excellence ist eine europäische Institution mit etlichen Instituten, die sich in Forschung, Lehre und Kommunikation auf wissenschaftlichem Niveau mit politischen, wirtschaftlichen und sozialen Fragen der EU befassen; ihren Funktionsträgern werden prestigeträchtige Ehrungen zuteil.