EUROPÄISCHE UNION 

zwischen

Europa-Euphorie der Gründerväter und 

EU-Lethargie der heutigen Gesellschaft

 

Termin:

10. Mai 2017; 20:00 Uhr; Einlass  ab 19:30

Veranstaltungsort: 

Evangelisches Gemeindehaus, Am Hohlberg 19,
61462 Königstein/Schneidhain

Thema des Abends:  

Ist Europa (wirtschafts- und finanz-)politisch noch zu retten? 

Referent:

Robert Halver 

 

 

 

Königsteiner Woche:

Taunus-Zeitung:





 

 

 Zusammenfassung: 

 

Ohne ein geeintes Auftreten wird Europa in einer globalen Welt immer mehr an Bedeutung verlieren. Theoretisch müssten die Vereinigten Staaten von Europa (USE) angestrebt werden. Praktisch scheint dies mit Blick auf den Brexit jedoch nur eine schöne Illusion zu sein. Selbst in grundlegenden Wertefragen ist sich Europa uneinig. Und grundsätzlich tobt ein Richtungskampf zwischen Anhängern einer europäischen Stabilitäts- und Romanischen Schuldenunion. Ist nach der Präsidentenwahl in Frankreich ein neuer Versuch zur europäischen Einigung möglich oder bleibt uns die politische Eurosklerose erhalten, an deren Ende der Zerfall des europäischen Gemeinschaftswerks steht? 

 

 

Vita:

Robert Halver leitet die Kapitalmarktanalyse bei der Baader Bank AG. Mit Wertpapieranalyse und Anlagestrategien beschäftigt er sich seit 1990. Er ist durch regelmäßige Medienauftritte im Fernsehen, auf Fachveranstaltungen sowie durch Publikationen und als Kolumnist bekannt. Sein Markenzeichen, die klare und bildhafte Sprache, kommt bei keinem seiner Auftritte zu kurz.